Skip to main content
Laufen kann die Beziehung stärken oder einen Partner unterstützen.

Paare Laufen verbindet

Das gemeinsame Laufen als Paar kann einfach nur Spaß machen, der Liebe eine weitere Verbindung geben oder aber einen der Partner unterstützen. Depressive, die den Partner als läuferischen Beistand gewinnen können, kommen schneller in die regelmäßige Bewegung. Angstpatienten haben einen Vertrauten an ihrer Seite. Von den positiven Effekten des Laufens werden beide profitieren. Im Erstgespräch werden Richtung, Häufigkeit und Dauer der Therapie besprochen. Es ist individuell verhandelbar. Die Hinführung zu einem moderaten Laufen führt über den Wechsel von Geh- und Laufphasen, weitere Trainingsinhalte wie Entspannung, Kraft oder Dehnen und Beweglichkeit werden abgestimmt.

Laufen verändert die Atmosphäre innerhalb der Familie positiv.

Familien Die Atmosphäre verändert sich

Eine Familie ist vielen Stressoren ausgesetzt, die sich auf das Zusammenleben massiv auswirken können. Beispielhaft seien die Schule, das Berufsleben der Eltern oder die Pubertät genannt. Das Laufen kann hier ein verbindendes, entspannendes Element einnehmen. Je nach Anamnesgespräch und Alter der Kinder/Jugendlichen wird eine altersgerechte, pädagogische, familienfördernde Vorgehensweise gewählt. Der Erlebnischarakter spielt dabei eine größere Rolle als die systematische Herangehensweise.